imagination- Teil 2

SAM_2574_Kopie

Im zweiten Teil meiner Reihe geht es um das Magazin von der gleichnamigen Seite HANDMADE Kultur.

Es ist ein DIY-Magazin, was mir sehr, sehr gut gefällt. Es ist ein bunter Mix aus Ideen mit sehr schönen Bildern. Die Zeitung kostet 6.90€ pro Ausgabe. Ein meiner Meinung nach durchaus angemessener Preis für so viele, schöne DIYs. Ich habe – „Danke Handmade Kultur“ – das Magazin kostenlos zur Blogvorstellung bekommen und ich bin fest eintschlossen es mir durchaus wieder zu bestellen (natürlich dann für den Preis).In der Ausgabe geht es um selbstgemachte Uhren uas Papier, Filz,… ; T-Shirts, Poufs und vieles mehr.

Fazit: In dem Heft ist für jeden was dabei, für Köche, Näherinnen, Bastlerinnen, usw.                                                                             Die Beschreibungen sind klar verständlich und der beiliegende Schnittbogen ist dann auch für Nähanfänger einfach zu verstehen.

DIY: Nagellackregal

SAM_2391_Kopiw

Für das Nagellackregal (für ca. 20 verschiedene Nagellackfläschen) braucht man einen Schuhkartondeckel, der nicht zu flach sein sollte. Außerdem Designpapier oder ähnliches, eine Heißklebepistole, 3mm starker Karton, eine Schere, Stifte und Geometriezubehör.

Als erstes klebt man das Designpapier oder etwas anderes auf die graue Fläche des Schuhkartondeckels und eventuell an die Seitenränder. Danach misst man das Zwischenteil auf dem später die Nagellackfläschen stehen werden aus und schneidet es aus dem Karton. Das Zwischenteil wird dann mit der Heißklebepistole im Schuhkartondeckel befestigt. Zum Schluss schneidet man dann noch einen recht schmalen Streifen von dem Designpapier ab und verdeckt mit diesem die Klebenähte, indem man ihn vor den „Regalboden“ klebt. Er schütz außerdem später vor dem Herausfallen der Nagellackfläschen.